Die Ausbildung des Nachwuchses liegt uns am Herzen

Das Herzzentrum der SEGEBERGER KLINIKEN GMBH ist die größte Fachklinik dieser Art in Norddeutschland. Neben der Akutkardiologie werden auch Herzchirurgie und kardiologische Rehabilitation angeboten.

Es besteht eine besondere Spezialisierung im Bereich der invasiven und interventionellen Kardiologie mit einer breiten Palette von Techniken, die durch eine differenzierte interventionelle Angiologie ergänzt werden. Das Spektrum wird durch die diagnostische und therapeutische Elektrophysiologie sowie alle nicht invasiven diagnostischen Verfahren der Kardiologie komplettiert.

Fort- und Weiterbildung sind Schwerpunkte unserer Arbeit

Ein großer Schwerpunkt liegt in der Fort- und Weiterbildung mit täglichen internen Veranstaltungen und einem vielfältigen Angebot an externen Fortbildungsangeboten. Zudem sind die Segeberger Klinken akademisches Lehrkrankenhaus der Uniklinika Kiel, Lübeck und Hamburg. Das Herzzentrum gehört zum Kompetenznetz Vorhofflimmern und ist darüber hinaus eine der führenden Institutionen für die klinisch-kardiologische Forschung in Deutschland.

Gemeinsam mit der Klinik für Innere Medizin in der Allgemeinen Klinik werden alle Ausbildungsinhalte angeboten. Die Weiterbildungsberechtigung für das Fachgebiet Innere Medizin und Allgemeinmedizin haben Prof. Dr. Gert Richardt, Prof. Dr. Diether Ludwig und Dr. Volker Geist. Die Weiterbildungsberechtigung im Fachgebiet Kardiologie haben Prof. Gert Richardt und PD Dr. med. habil. Ralph Tölg.

Mitarbeitergespräche und persönlicher Kontakt

Die Weiterbildung der Kollegen erfolgt im Rahmen eines strukturierten Curriculums und beginnt regelhaft auf einer speziell für die Einarbeitung neuer Kollegen vorgesehenen Position auf einer hierfür vorgesehenen internistischen Station mit entsprechendem Personalschlüssel. Neben den regelmäßigen Mitarbeitergesprächen steht ein Personaloberarzt kontinuierlich mit den Assistenten in Kontakt und evaluiert die Rotation auf neue Positionen unter Berücksichtigung der individuellen Ausbildungsinteressen.

Zur raschen Orientierung der jungen Ärztinnen und Ärzte sowie zur Vereinheitlichung der Krankenversorgung im Herzzentrum wurden die Leitlinien der Fachgesellschaften in Form von klinik-internen Standards (Clinical pathways) formuliert.
weiterlesen