Ambulantes Operieren – zu Hause gesund werden

Wer aus privaten oder beruflichen Gründen nicht Tage in der Klinik verbringen kann, für den sind ambulante Eingriffe eine gute Alternative.

Anästhesist im OP-Saal

Beim ambulanten Operieren können Sie wenige Stunden nach dem Eingriff in Ihre häusliche Umgebung zurückkehren, d. h. Aufnahme und Entlassung erfolgen an einem Tag. 

„Ambulantes Operieren im Krankenhaus“ heißt Betreuung und Versorgung durch unser erfahrenes Fachpersonal in modern eingerichteten OP– und Aufwachräumen. Zur Verfügung stehen acht Aufwachbetten. Zudem ist ein höchstes Maß an Sicherheit gegeben, da alle Fachbereiche der Segeberger Kliniken Gruppe im Hintergrund vorhanden sind, sodass eine Entlassung am Operationstag nur bei komplikationslosem Verlauf erfolgt. Eine Nachbetreuung erfolgt bei den niedergelassenen Ärzten oder ambulant im Krankenhaus. 

Bitte rufen Sie am Arbeitstag vor der geplanten Operation bei uns zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr unter der Telefonnummer 04551 / 801-1166 an, um die Uhrzeit abzustimmen, zu der Sie bei uns sein sollen. 

Am OP-Tag sollten Sie sich bequem anziehen, brauchen aber nichts Spezielles mitzubringen. Sie bekommen von uns ein Nachthemd und nach dem Eingriff, wenn Sie wieder wach sind, Tee und Zwieback. Insgesamt werden Sie sich bei uns etwa vier Stunden aufhalten, bei Bedarf auch gern etwas länger. 

Wichtig ist, dass Sie nach einer Narkose nicht selbst Auto fahren dürfen und gewährleistet sein muss, dass eine erwachsene Person Sie abholt und bis zum folgenden Morgen für Sie zur Verfügung steht.

Wir freuen uns auf Sie!