Auf die Diagnose kommt es an

In unserer Abteilung für Wirbelsäulentherapie operieren wir alle wirbelsäulenchirurgischen Erkrankungen und decken sämtlich alle konservativen Verfahren ab. Für unsere Spezialisten gilt: Entscheidend, bei dem was wir tun, ist die Indikation.

Untersuchung der Wirbelsäule

Wir wissen um die Sensibilität in der Diskussion um Eingriffe an der Wirbelsäule. Viel hilft viel ist sicherlich nicht der richtige Ansatz, wenn es sich um Rückenschmerzen dreht. Unsere Wirbelsäulenspezialisten wägen jedes individuelle Rückenproblem ab, finden die beste Therapie, ob nun chirurgisch oder konservativ. Im Vordergrund steht die richtige Diagnose, aus der alle weiteren Schritte resultieren. Wenn beispielsweise eine chirurgische Behandlung angezeigt scheint, wägen wir unter Berücksichtigung der möglichen Folgekomplikationen ab, ob eine konservative Behandlung nicht eher geboten ist. So kann aus unserer Sicht aus einer nicht durchgeführten OP eine gewonnene OP werden.

Fundierte Empfehlungen aussprechen
Wenn Sie sich bei uns vorstellen, können wir Ihnen das gesamte Spektrum der Chirurgie an der Wirbelsäule anbieten und gleichsam sämtliche konservativen Verfahren. Wir lösen schwierige Probleme im Team und sehen unseren Erfolg als Resultat einer fachübergreifenden Diskussion. Konservative und chirurgische Behandlungsverfahren konkurrieren nicht miteinander, sondern ergänzen sich zum Wohl unserer Patienten. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie immer eine umfassende Beratung erhalten und wir Ihnen eine fundierte Empfehlung aussprechen, was zu tun ist. Das nennen wir Vertrauen schaffen.

Spitzenmedizin für unsere Patienten
Auf dem Gebiet der Wirbelsäulentherapie spielt Erfahrung eine wichtige Rolle. Wir sammeln täglich neue Eindrücke bei der Konfrontation mit vielschichtigen Erkrankungen und Schmerzzuständen der Wirbelsäule. So erwächst Routine und lässt uns Neues und Schwieriges auf diesem Gebiet meistern. So lässt sich Spitzenmedizin für unsere Patienten erreichen.

Leistungsspektrum

  • Gesamtbehandlung aller wirbelsäulenchirurgischen Erkrankungen
  • Konservative Therapiemaßnahmen einschließlich der periradikulären Therapie
  • Operative Behandlung von Bandscheibenvorfällen aller Art
    • Spinalkanalstinosen
    • Wirbelbrüchen
    • regenerativen Erkrankungen und Deformitäten
    • Entzündungen
  • Rekonstruktive Operationen bei Tumoren, Unfällen und degenerativen Erkrankungen
  • Sämtliche operative Verfahren an der Wirbelsäule
  • Endoskopische und mikrochirurgische Bandscheibenchirurgie an der
    Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Multimodale konservative und operativ-invasive Schmerztherapie