Alle Verfahren der klassischen Gynäkologie

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bieten die Segeberger Kliniken auch das gesamte Spektrum ambulanter gynäkologischer Operationen.

Ärzte bei einer Operation

In der gynäkologischen Abteilung werden alle Verfahren der klassischen Gynäkologie und der Urogynäkologie wie sämtliche endoskopischen Operationsverfahren, ambulante Operationen und auch Videokolposkopien angeboten. Wir behandeln Patientinnen mit den unterschiedlichsten Krankheiten der Brust, der inneren und der äußeren Geschlechtsorgane. Rund 1000 Operationen führen unsere Ärzte jedes Jahr durch. Sie bieten das gesamte Spektrum ambulanter gynäkologischer Operationen an. Ihren Frauenarzt unterstützen wir durch qualifizierte Ultraschalluntersuchungen, Kolposkopien oder Blasendruckmessungen.

Beckenbodendiagnostik und Therapie

In der Urogynäkologie des Segeberger Beckenbodenzentrums behandeln unsere Gynäkologen die Senkungen des weiblichen Genitales und die damit verbundenen Funktionsstörungen sowie alle Formen des weiblichen Urinverlusts. In Kooperation mit unserer urologischen Abteilung werden hier differenzierte Blasendruck- und Harnröhrendruckmessungen durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit den urologischen und chirurgischen Kollegen werden Patientinnen auch mit Stuhlinkontinenz betreut. Nach genauer funktioneller Diagnostik (auch mittels eines Ausscheidungs-MRT) wird hier interdisziplinär die für Sie beste Behandlung ausgewählt und entweder durch unsere gynäkologische oder chirurgische Abteilung ausgeführt.

Gynäkologische Krebstherapien

In der gynäkologischen Onkologie werden Brustkrebs und gynäkologische Krebserkrankungen an den Eierstöcken, der Gebärmutter und des äußeren Genitales behandelt. Wir bieten von der Abklärung unklarer Befunde durch Mammographie, Mamma-Sonographie und Mamma-MRT bis zur ambulanten, leitliniengerechten Chemotherapie, Antikörpertherapie und Hormonbehandlung alle notwendigen Zusatz- und Weiterbehandlungen für eine moderne individualisierte Brustkrebsbehandlung an. Alle Therapieentscheidungen erfolgen im Tumorboard der gynäkologischen Abteilung, bei Brustkrebs zusätzlich in enger Kooperation mit dem Tumorboard des Mammazentrums der Universität Hamburg Eppendorf.