Gesund werden und im Alltag bleiben

In unserer Tagesklinik mit 15 Plätzen nehmen Sie an speziellen Therapieprogrammen teil und bleiben gleichzeitig Teil Ihres häuslichen Umfelds.

Maltherapie

Eine tagesklinische Behandlung ist grundsätzlich für Patienten geeignet, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung nicht imstande sind, eine eigenständige Tagesstruktur aufrecht zu erhalten, eine intensivere einzel- sowie gruppenthera­peutische Behandlung benötigen und von weiteren Behandlungsmaßnahmen profitieren (wie Kreativtherapie und Entspannungstraining).

Während der Behandlungsdauer von sechs bis zehn Wochen nehmen Sie zwischen Montag bis Freitag von 08.00 und 16.00 Uhr an unterschiedlichen Behandlungsan­geboten teil. Unser Behandlungsangebot besteht aus Gruppenpsychotherapie, Einzelpsychotherapie, Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie sowie Entspannungsverfahren. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich über Ihre sozialdienstliche Lebenssituation zu informieren.

Die Abende und Wochenenden stehen Ihnen zur freien Verfügung. Der tägliche Wechsel zwischen Therapieanwendung und häuslicher Umgebung ermöglicht es, dass die gewonnenen Erfahrungen direkt in den Alltag integriert werden können.

Die Tagesklinik  arbeitet in einem interdisziplinären Team. Hierzu gehören beispielsweise Ärzte, Psychologen, Diplompädagogen, Krankenpflegekräfte, Ergotherapeuten und Sporttherapeuten. In der Tagesklinik werden Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen bzw. mit körperlichen Erkrankungen, die zu einer psychischen Fehlverarbeitung führen (z. B. Herzinfarkt mit Depressionen) aufgenommen, die eine vollstationäre Behandlung nicht oder nicht mehr benötigen, jedoch mit einer ambulanten Behandlung nicht ausreichend versorgt sind.

Auch psychisch erkrankte Eltern mit Kindern als Begleitpersonen können in der Tagesklinik teilstationär behandelt werden. Die SEGEBERGER KLINIKEN GmbH blickt auf eine langjährige Erfahrung mit der stationären Behandlung von Eltern mit Begleitkindern zurück und ist in der Lage, die entsprechende Versorgungsstruktur (Kindertagesstätte) zur Verfügung zu stellen.

Wir behandeln folgende Krankheitsbilder

  • Depressionen
  • Angsterkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Zwangsstörungen
  • Somatoforme Störungen
  • Reaktion auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, z. B. bei Burnout
  • Psychosomatische Erkrankungsbilder mit Beteiligung körperlicher Faktoren, z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Therapieangebote

  • Psychotherapie (tiefenpsychologisch-fundiert und verhaltenstherapeutisch)
  • Ergotherapie (z. B. Tanztherapie, Musiktherapie, Körpererfahrung)
  • Sport- und Bewegungstherapien (z. B. Wirbelsäulengymastik, Schwimmen)
  • Entspannungsverfahren (progressive Muskelentspannung nach Jakobson)