Digitalisiertes Leistungsspektrum

Die Klinik für Radiologie und Neuroradiologie ist seit 2010 vollständig digitalisiert.

MRT

Mit dem Einsatz modernster Geräte der neuesten Generation werden folgende bildgebende Verfahren durchgeführt:

  • Ganzkörper-Kernspintomographie (MRT)
  • Ganzkörper-Computertomographie (CT)
  • Mammographie
  • Konventionelle Röntgendiagnostik
  • Durchleuchtung
  • RIS/PACS
  • Angiographie
  • Ultraschall
  • Farbkodierte Duplexsonographie
  • Nuklearmedizin

Modernste Diagnostik

Die Klinik für Radiologie und Neuroradiologie der Segeberger Kliniken ist mit hochmodernen Geräten der neuesten Generation ausgestattet. Das Erstellen digitaler Röntgenbilder vermindert die Strahlenbelastung für Patienten erheblich. Die Aufnahmen stehen den behandelnden Ärzten an hochauflösenden PACS -Monitoren als Sofortbild unmittelbar nach der Anfertigung rund um die Uhr zur Verfügung – die Therapie kann umgehend beginnen.

Die Mehr-Zeilen-Computertomographie vermag Organsysteme in hervorragender Qualität 3-dimensional darzustellen. Das ermöglicht zum Beispiel eine außerordentlich verbesserte Behandlungsplanung von komplexen Knochenbrüchen.

Die Ganzkörper-Magnetresonanztomographie vermag Organe und Gefäßsystem ohne Röntgenstrahlen abzubilden. Die Gefäßdarstellung mit Magnetresonanz – die MR-Angiographie – macht lebensbedrohliche Gefäßveränderungen als Folge der Zuckererkrankung oder des Bluthochdrucks sichtbar. Damit kann der zeitige Beginn gezielter Behandlungsmaßnahmen Spätfolgen vorbeugen, wie zum Beispiel Schlaganfall oder Durchblutungsstörungen der Beine.