Innere Medizin mit gastroenterologischem Schwerpunkt

Die Klinik für Innere Medizin behandelt alle Erkrankungen in Magen und Darm und verfügt über spezielle Behandlungsangebote für Tumorpatienten.

Magensonde von Arzt gelegt

Einer der wesentlichen Schwerpunkte ist die Gastroenterologie/Hepatologie. Dazu zählen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der damit verbundenen Organe wie Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse sowie Stoffwechsel und Lungenerkrankungen. Diagnostisch kommen hier moderne, hoch-auflösende Ultraschallgeräte mit Gefäßdopplerfunktion und Videoendoskope zum Einsatz. Zusätzlich können durch Kontrast- und Färbemittel unklare Lebertumore und Frühkarzinome der Schleimhaut genau eingeschätzt werden. Aus allen auffälligen Bereichen des Bauchraumes können durch perkutane oder endosonographische Feinnadelpunktion Gewebeproben entnommen werden. Für die Versorgung der Patienten stehen 84 Betten auf drei Stationen und der interdisziplinären Intensivstation zur Verfügung. Therapeutisch führen unsere Ärzte in der modernen Endoskopie alle gängigen Interventionen durch. Darüber hinaus kann die komplette endoskopische Dünndarmuntersuchung durch videogesteuerte Endosonographie und endoskopische Operationen durchgeführt werden.

Die Gastroenterologie der Klinik für Innere Medizin ist seit 2000 nach DIN EN ISO zertifiziert.

Schwerpunktversorgung Diabetologie

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diabetologie. Diabetologen und Diätassistentinnen führen regelmäßig strukturierte Schulungen und Ernährungsberatungen durch, auch für Insulinpumpenträger.

Die Klinik für Innere Medizin ist seit 2006 anerkannte Behandlungseinrichtung der DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft) für Diabetes Typ1 und Typ 2.

Spezielles Behandlungsprogramm von Lungenerkrankungen und Tumoren

Für Lungenerkrankungen stehen hoch auflösende Videobronchoskope, Endosonographie mit Biopsiemöglichkeit und Lungenfunktionsuntersuchungen zur Verfügung. Tumorerkrankungen werden schwerpunktmäßig im interdisziplinären Team diagnostiziert und stadiengerecht behandelt. Für die Nachsorge und ambulante Chemotherapie steht eine Ermächtigungsambulanz bereit. Patienten mit fortgeschrittenem Tumorleiden können auf einer speziell eingerichteten Palliativstation versorgt werden. Für die konservative Diagnostik von Herz- und Gefäßerkrankungen stehen Echokardiographie, Gefäßdoppler und Ergometrie zur Verfügung. Die spezialisierte und interventionelle kardiologische Diagnostik und Therapie wird im Herzzentrum durchgeführt.

Lesen Sie hier mehr über die Klinik für Innere Medizin Flyer_Innere_Medizin