Segeberger Kliniken informieren über Sterilisationsprozesse

Uhr

Informationen auch über Mikrobiologische, technische und rechtliche Aspekte.

Das Thema Hygiene und Sterilisation spielt im Bereich des Krankenhauswesens eine herausragende Rolle, wenn es um die Gesundheit der Patienten geht. Die Segeberger Kliniken Gruppe beschäftigt seit Jahren eine hauptamtliche Hygienefachkraft. In diesem Kontext setzt sich das Unternehmen auch für Fort- und Weiterbildung ein und veranstaltet eine der größten Fortbildungsseminare in Norddeutschland. „Das Sterilisieren von Medizinprodukten wird zunehmend komplexer. Wir sehen es als unsere Aufgabe, im Seminar auf mögliche Prozessfehler hinzuweisen und technische Hintergründe der Sterilisation zu erläutern“,  sagt Dr. Frank Schauland, OP-Manager der AK Segeberger Kliniken.

Im Seminar, zu dem Klinikmitarbeiter und Praxispersonal sowie Behörden und Studenten kostenlos eingeladen sind, erfahren die Teilnehmer mehr über Vakuum-Dampfsterilisationsprozesse und die Reinigung minimal-invasiver Instrumente bei Vermeidung möglicher Prozessfehler. Darüber hinaus werden auch juristische Aspekte diskutiert.

Die Veranstaltung findet statt am 17. Mai von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr im Seminarraum 1-4, am Kurpark 1 der Segeberger Kliniken.

Zurück