„Grüne Damen“ starten Engagement in der Allgemeinen Klinik

Uhr

Die ehrenamtlich tätigen Damen und Herren schaffen ein zusätzliches Patientenangebot.

In der Allgemeinen Klinik der Segeberger Kliniken wird es demnächst ein zusätzliches Angebot für Patienten auf allen Stationen geben. Ehrenamtlich tätige „Grüne Damen und Herren“ werden in Abstimmung mit der Pflegedienstleitung den Klinikalltag der Patienten bereichern und neben der Betreuung durch die Pflegekräfte zusätzliche Zeit schenken. „Wir begrüßen die Initiative des Vereins sehr, der mit dem Angebot an uns herangetreten ist. Es gibt besonders bei Patienten ohne Anghörige einen Bedarf für kleinere Botengänge, Begleitung zu Spaziergängen oder einfach für ein Gespräch. Wobei besonders emotional behaftete Themen über Krankheit und Tod beispielsweise immer in Absprache mit unserer theologischen Seelsorgerin abgestimmt werden“, erläutert Robert Quentin, Pressesprecher der Segeberger Kliniken.

Das zusätliche Angebot für die Patienten geht auf die Initiative von Gabriele Baum zurück. Das Mitglied der „Grünen Damen und Herren“ engagiert sich seit vielen Jahren für den ökumenisch geprägten Verein und möchte die ehrenamltiche Tätigkeit nun in der Allgemeinen Klinik der Segeberger Kliniken etablieren. „Wir sehen uns als Ergänzung zum bereits bestehenden Besuchsdienst der Klinikseelsorge. Wir sind da, um den Patienten zuzuhören, etwas vorzulesen, Briefe zu schreiben oder kleine Besorgungen zu machen. Das ist eine dankbare Tätigkeit, für die man uns stets mit einem Lächeln belohnt“, erzählt die 58-jährige kaufmännische Angestellte aus Pronstorf.

„Die Grünen Engel“ bieten nach Rücksprache mit den Pflegekräften den Patienten auf den Stationen täglich ihre Dienste an. Das reicht von Gesprächen über Spielen und Basteln bis zur Begleitung von Patienten zu Untersuchungen, Therapien und Andachten. Da sich die örtliche Gruppe der „Grünen Damen und Herren“ noch im Aufbau befindet, hofft Gabriele Baum auf weitere engagierte Menschen, die ebenfalls in die ehrenamtliche Tätigkeit einsteigen möchten. Dazu organisiert sie eine Informationsveranstaltung am 22. August um 17:30 Uhr in den Räumen der Allgemeinen Klinik (Patientenrestaurant, Krankenhausstrasse 2). Mehr Informationen telefonisch unter 0170 3426226.

 

BU: Gabriele Baum schaut schon mal über die Station bevor es in einigen Wochen losgeht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Segeberger Kliniken gingen 1990 aus dem Rehabilitationszentrum Bad Segeberg hervor und sind heute das größte private Klinikunternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein. Für jährlich über 40.000 Patienten bietet die Klinikengrupe ein medizinisch ganzheitliches Leistungsangebot bestehend aus Prävention, Akutmedizin und Rehabilitation. In Fachzentren, Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren sind 2.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Klinik mit 1.000 Betten befindet sich in privater Trägerschaft und ist Eigentümer geführt.

Zurück