20 Jahre Kleiner Planet – Feier mit großem Herbstmarkt

Uhr

Integriertes Betreuungskonzept kommt an. Heute finden 80 Kinder Platz. Öffentlichkeit und Medien herzlich eingeladen.

1995 startete der Kleine Planet mit 30 Kindern als einer der ersten Betriebskindergärten im Kreis Segeberg. Bis heute tummeln sich 80 Kinder in den Räumlichkeiten am Hamdorfer Weg, von denen etwa die Hälfte der Eltern in der Klinik beschäftigt sind. „Von Beginn an haben wir uns an den beruflichen Bedürfnissen der Eltern orientiert. Deshalb war klar, dass wir auch ein Krippenangebot auf die Beine stellen werden“, erklärt Angelika Pommerenke, verantwortliche Leiterin des Kleinen Planeten. 20 Plätze werden für die 0-3-Jährigen seit letztem Jahr vorgehalten.

Das Betreuungskonzept der Kita dreht sich insbesondere um gesunde Ernährung, Körperpflege und Bewegung. Zusammen gehen Erzieherinnen und Kinder zum Einkaufen und kochen gemeinsam das Mittagessen. Es werden Aktionswochen und Waldtage veranstaltet, auf Sommerfesten, Faschingsfeiern und Laterneumzügen gemeinschaftlich mit den Familien gefeiert. Auch Englischunterricht ist Teil des Angebots. Zwei Mal im Jahr gibt es einen Theaterbesuch in den Wallanlagen in Lübeck.

14 Betreuerinnen und eine Sozialpädagogische Assistentin sind fünf Tage in der Woche von 06.00 bis 18.00 Uhr für die Kinder da. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit heilpädagogischen Kräften, um auch Einzelintegration zu ermöglichen. Anmeldungen für die Kita ab drei Jahren werden im Februar 2016 für den Herbst vergeben. 24 Plätze stehen zur Verfügung. Telefonische Anfragen und Anmeldungen sind unter 04551/802-6900 bzw. 6890 bei Angelika Pommerenke möglich.

Mit einem großen Herbstmarkt soll nun das 30-Jährige Jubiläum mit Eltern, Öffentlichkeit und Pressemedien gefeiert werden. Dazu laden wir Sie sehr herzlich ein:

                                       Samstag, 26. September 11.00 – 17.00 Uhr

                                               Kleiner Planet, Hamdorfer Weg 1

                                                           Bad Segeberg

Verschaffen Sie sich an dem Tag einen Eindruck von den Räumlichkeiten. Eltern und Betreuer bieten selbstgemachte Marmelade und verschiedene Chutneys, so wie Filzschuhe und Naturseife zum Kauf an. Zusammen mit dem Selbstgebastelten der Kinder und dem Verkauf von Kaffee und Kuchen, Fleisch und Wurst vom Grill sowie Gebäck und Brot soll das eingenommene Geld den Kindern in Form eines Ausflugs zu Gute kommen.

Zurück