Rehabilitation: Mit Gütesiegel für Qualität ausgezeichnet

Uhr

Seit 2008 durchgehend zertifiziert.

Bereits zum dritten Mal sind sämtliche Rehabereiche der Segeberger Kliniken mit dem Gütesiegel „Medizinische Rehabilitation nach geprüfter Qualität“ zertifiziert worden. Die Segeberger Kliniken sind durchgehend seit 2008 zertifiziert. Die Auszeichung wurde nun bestätigt und erneut für die Jahre 2018-2020 vergeben, gültig für die Rehakliniken Kardiologie, Neurologie und Psychosomatik. Hier in den Segeberger Kliniken werden in diesen Bereichen täglich rund 500 Patienten, zum Teil gemeinsam mit Angehörigen, versorgt und behandelt. „Wir sehen dieses Gütesiegel als ein wirkungsvolles Instrument zur Standortbestimmung des klinikinternen Qualitätsmanagements (QM) an. Es dokumentiert, dass wir erfolgreich und nachhaltig Qualität zum Nutzen der Patienten einsetzen und stets auf dem geforderten Niveau weiterentwickeln“, erklärt Geschäftsführer Axel Post. Nicht zuletzt sei dies auch eine Bestätigung für die tägliche, erfolgreiche Arbeit aller beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Über drei Tage wurden von externen Prüfern Strukturen und Prozessabläufe nach einem 20 Punkte umfassenden Kriterienkatalog unter die Lupe genommen. Dabei wurden Bereiche überprüft, die Grundvoraussetzung für ein funktionierendes QM sind, wie unter anderem Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Therapiekonzepte oder Führungskräftequalifikation sowie Beschwerde- und Fehlermanagement. Dabei sprechen auch die Zahlen für sich selbst. So konnte die Quote der Patientenbeschwerden in den letzten Monaten von ehemals zwei auf 0,1 Prozent reduziert worden.

 

Die Segeberger Kliniken gingen 1990 aus dem Rehabilitationszentrum Bad Segeberg hervor und sind heute das größte private Klinikunternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein. Für jährlich über 20.000 Patienten bietet die Klinikengrupe ein medizinisch ganzheitliches Leistungsangebot bestehend aus Prävention, Akutmedizin und Rehabilitation. In Fachzentren, Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren sind 1.900 Mitarbeiter beschäftigt. Die Klinik mit 1.050 Betten befindet sich in privater Trägerschaft und ist Eigentümer geführt.

 

Zurück