Segeberger Kliniken erneut unter den Spitzen-Kliniken Deutschlands

Uhr

Die Rankingliste des Magazins FOCUS bescheinigt den Segeberger Kliniken eine ausgezeichnete Medizin. Besondere Erwähnung findet die Klinik für Kardiologie und Angiologie. Auch auf der Ärzteliste werden Experten der Kliniken aufgeführt.

Die Klinik für Kardiologie und Angiologie ist zum wiederholten Male unter die besten Fachkliniken in Deutschland gewählt worden. Das ergibt sich aus dem Ranking der Klinikliste 2017 des Magazins FOCUS. „Die Liste der Top-Kliniken wird anhand bestimmter Kriterien erstellt, die unter anderem das Votum der Patienten und einweisenden Ärzte abbildet. Dass wir bei diesen Zielgruppen eine gute Reputation genießen, macht uns stolz und motiviert uns, weiterhin gute Arbeit zu tun“, erklärt Chefarzt Prof. Gert Richardt.

 

Neben den Klinikrankinglisten erstellt das Magazin auch Ärztelisten. Dort ist neben Richardt ein weiterer Experte der Segeberger Kliniken aufgeführt. Prof. Diether Ludwig, Chefarzt der Inneren Medizin und Experte auf dem Gebiet der Gastroenterologie, wurde nun zum vierten Mal in Folge auf der Rankingliste der besten Mediziner in diesem Fachgebiet gelistet: „Die Gastroenterologie ist ein Schwerpunkt unserer Klinik, in den wir täglich viel Zeit und technisches know how investieren, um den Menschen bei Erkrankungen wie z. B. Krebs oder chronischer Entzündung (CED) zu helfen. Wenn meine Arbeit auch auf diese Weise anerkannt wird, freut es mich sehr.“

 

Zur Erstellung des Rankings für die deutsche Krankenhauslandschaft beauftragt der FOCUS ein unabhängiges Institut, das neben der Befragung unter Ärzten und Patienten die Qualitätsberichte und Fragebögen der Kliniken berücksichtigt. In Schleswig-Holstein ist die Klinik für Kardiologie und Angiologie der Segeberger Kliniken neben den Kardiologien des UKSH die einzige empfohlene Fachklinik im nördlichsten Bundesland.

 

Im Schleswig-Holstein weiten Klinikvergleich belegen die Segeberger Kliniken im aktuellen Ranking den 8. Platz – nach 11 in der vergangenen Erhebung. Bei insgesamt 92 Kliniken im Land eine Platzierung, mit der Geschäftsführer Axel Post sehr zufrieden ist: „Das Ergebnis motiviert uns, die Anstrengungen in allen Fachabteilungen insbesondere mit dem konzentrierten Blick auf medizinische Qualität und Patientenzufriedenheit fortzusetzen. Vor allem sehe ich die positive Bewertung als Anerkennung für die tägliche Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kliniken.“

 

 

 

 

Die Segeberger Kliniken gingen 1990 aus dem Rehabilitationszentrum Bad Segeberg hervor und sind heute das größte private Klinikunternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein. Für jährlich über 20.000 Patienten bietet die Klinikengruppe ein medizinisch ganzheitliches Leistungsangebot bestehend aus Prävention, Akutmedizin und Rehabilitation. In Fachzentren, Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren sind 1.900 Mitarbeiter beschäftigt. Die Klinik mit 1.050 Betten befindet sich in privater Trägerschaft und ist Eigentümer geführt.

Zurück