Zentrale Handlungsfelder

Die zentralen Handlungsfelder der Abteilung umfassen verschiedenste Methoden des Qualitäts- und klinischen Risikomanagements sowie des Lob- und Beschwerdemanagements und des Haftplichtmanagements. 

Die Orientierung an der Logik der PDCA-Leistungsstufen (planen, ausführen, überprüfen, handeln) dient als wesentlicher Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems der Segeberger Kliniken Gruppe und schafft die Rahmenbedingungen zur Umsetzung der unterschiedlichsten gesetzlichen, behördlichen und internen Anforderungen.

Zusätzlich wird sichergestellt, dass sämtliche zertifizierungsrelevante Qualitätsanforderungen aus verschiedensten Normen und Regelwerken erfüllt werden. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung verfügen über umfangreiche Qualifikationen im Qualitäts- und klinischen Risikomanagement sowie langjährige berufliche Erfahrungen.