Die Unternehmensgruppe

Die Segeberger Kliniken Gruppe (SKG) ist ein unabhängiger Gesundheitskonzern im Familienbesitz, der sich seit den frühen 70er Jahren in den Bereichen Akutmedizin, Rehabilitation und Prävention entwickelt.

Unternehmensgruppe der SEGEBERGER KLINIKEN GMBH

Die SKG ist das größte private Klinikunternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein und Arbeitgeber für mehr als 1850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Region. Mit über 1000 Betten im Akut- und Rehabilitationsbereich bieten die Segeberger Kliniken für Patienten ein medizinisch ganzheitliches Leistungsangebot, bestehend aus Akutmedizin, Prävention und Rehabilitation.

 Die Segeberger Kliniken sind darüber hinaus akademisches Lehrkrankenhaus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, der Universität Lübeck und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.



Ganzheitliche Medizin



Das Unternehmen mit mehreren Kliniken, medizinischen Zentren, Hotels und Rehabilitationseinrichtungen blickt auf eine Unternehmensgeschichte zurück, die in den 70er-Jahren beginnt. Als Rehabilitationsklinik 1974 gestartet, übernimmt die Klinik in den nächsten Jahren sehr schnell Aufgaben in der Akutmedizin und wird in den Bettenplan des Landes integriert. Neben kardiologischen Patienten werden anfangs Patienten mit neurologischen und psychosomatischen Erkrankungen in der Rehabilitation behandelt. Bis zur Akutmedizin ist es in diesen Bereichen nicht mehr weit. Mit dem Kauf der Allgemeinen Klinik 2003 und der Übernahme der Fachkliniken für Chirurgie und Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie, Radiologie und Anästhesie, wächst das Unternehmen im Akutbereich sehr stark und hat bis heute ihre größten Standbeine sowohl in der Rehabilitation als auch in der Akutmedizin.

Ausgewiesene Expertise in Fachklinike

Das Herzzentrum der Segeberger Kliniken ist das größte seiner Art in  Norddeutschland. Allein 10.000 Herzkathetereingriffe und Stentimplantationen werden jährlich an drei Herzkathetermessplätzen neben herzchirurgischen Eingriffen durchgeführt – Hochleistungsmedizin nach neuesten medizinischen Forschungsergebnissen.

Das Neurologische Zentrum ist mit knapp 300 Betten eine der größten rehabilitativen Einrichtungen in Deutschland. Es verfügt zusätzlich über Akutmedizin mit einer Stroke Unit und behandelt die Schwerpunkte Multiple Sklerose, Parkinson und Schlaganfall. Die Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie verfügt über 44 Betten und 15 tagesklinische Plätze in der Akutversorgung und betreut 170 psychosomatische Rehabilitanden in einem neuen Klinikgebäude direkt am Großen Segeberger See gelegen.

Fachübergreifende Medizin

Unsere Teams, bestehend aus Ärzten, Pflegern und Therapeuten, arbeiten fachübergreifend zusammen und behandeln die Patienten nach dem Prinzip einer ganzheitlichen Medizin. Das Versorgungskonzept der Segeberger Kliniken lässt unseren Patienten den größten Benefit für ihre Gesundheit zukommen. Der interdisziplinäre Austausch unter den Kliniken ist ein Grundprinzip unseres medizinischen Handelns. Denn wir wollen, dass unsere Patienten gesund werden – und es bleiben.

Einen präventiven Ansatz verfolgt die SKG mit der Einrichtung des VITALIA Gesundheitszentrums. Hier können Privatpersonen an modernen Trainingsgeräten und in Fitnesskursen etwas für ihre Gesundheit tun.

Erstklassige Unterkunft

Für einen erstklassigen Klinikaufenthalt sorgt die SKG mit dem zugehörigen VITALIA Klinik Hotel. Patienten erholen sich in angenehmer Hotelatmosphäre und genießen ihre Mahlzeiten in der Orangerie.

Das direkt am Großen Segeberger See gelegene VITALIA Seehotel ist ein Vier-Sterne-Wellnesshotel mit exquisiter Küche und erlesenem Weinsortiment, das für Tagungen, Wochenendreisen und Urlaub in der idyllischen Region der Holsteinischen Schweiz buchbar ist.

Die SKG wird von der geschäftsführenden Gesellschafterin Marlies Borchert und den Geschäftsführern Axel Post und Oliver Wielgosch-Borchert geleitet.