Allgemeine KlinikGynäkologie und Geburtshilfe

Babyfreundliche Klinik mit umfassender gynäkologischer Versorgung

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe stehen die natürliche Geburt und das Stillen der Kinder im Vordergrund. In der Gynäkologie bieten wir alle klassischen und innovativen Verfahren an.

Wir über unsFrauenleiden und Mutterglück in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe werden Patientinnen mit verschiedenen gynäkologischen Krankheitsbildern behandelt und in der Geburtshilfe betreut.

Glück und Unglück liegen in dieser Abteilung dicht beieinander: Babys werden geboren, Operationen an den inneren und äußeren Geschlechtsorganen durchgeführt, bösartige Erkrankungen behandelt. Die Station befindet sich in der 2010 komplett sanierten Allgemeinen Klinik. 23 Betten in Ein- und Zweibettzimmern stehen für die Patientinnen der Gynäkologie und die Wöchnerinnen bereit. Alle Zimmer sind mit Bad, TV und Telefonanschluss ausgestattet. Insgesamt zehn Ärzte kümmern sich um das Wohlergehen ihrer Patientinnen. Sie führen jährlich 1000 operative Eingriffe durch und behandeln 1400 Patientinnen.

Mit mehr als 600 Geburten im Jahr bieten wir in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe moderne und familienorientierte Geburtshilfe an. Mit dem angeschlossenen Familienzentrum bieten wir vor, während und nach der Geburt eine umfassende Versorgung im Bereich der Geburtshilfe. Ein besonderes Merkmal unserer Geburtshilfe: Wir sind eine babyfreundliche Geburtsklinik. Seit 2007 erfüllen wir die Kriterien der UNICEF und WHO für ein „Babyfriendly Hospital“ und fördern damit die Bindung zwischen Eltern und Kind sowohl bei Müttern, die stillen, als auch bei Müttern, die das nicht können.

Alle Verfahren der klassischen Gynäkologie

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bieten die Segeberger Kliniken auch das gesamte Spektrum ambulanter gynäkologischer Operationen.

In der gynäkologischen Abteilung werden alle Verfahren der klassischen Gynäkologie und der Urogynäkologie wie sämtliche endoskopischen Operationsverfahren, ambulante Operationen und auch Videokolposkopien angeboten. Wir behandeln Patientinnen mit den unterschiedlichsten Krankheiten der Brust, der inneren und der äußeren Geschlechtsorgane. Rund 1000 Operationen führen unsere Ärzte jedes Jahr durch. Sie bieten das gesamte Spektrum ambulanter gynäkologischer Operationen an. Ihren Frauenarzt unterstützen wir durch qualifizierte Ultraschalluntersuchungen, Kolposkopien oder Blasendruckmessungen.

Beckenbodendiagnostik und Therapie

In der Urogynäkologie des Segeberger Beckenbodenzentrums behandeln unsere Gynäkologen die Senkungen des weiblichen Genitales und die damit verbundenen Funktionsstörungen sowie alle Formen des weiblichen Urinverlusts. In Kooperation mit unserer urologischen Abteilung werden hier differenzierte Blasendruck- und Harnröhrendruckmessungen durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit den urologischen und chirurgischen Kollegen werden Patientinnen auch mit Stuhlinkontinenz betreut. Nach genauer funktioneller Diagnostik (auch mittels eines Ausscheidungs-MRT) wird hier interdisziplinär die für Sie beste Behandlung ausgewählt und entweder durch unsere gynäkologische oder chirurgische Abteilung ausgeführt.

Gynäkologische Krebstherapien

In der gynäkologischen Onkologie werden Brustkrebs und gynäkologische Krebserkrankungen an den Eierstöcken, der Gebärmutter und des äußeren Genitales behandelt. Wir bieten von der Abklärung unklarer Befunde durch Mammographie, Mamma-Sonographie und Mamma-MRT bis zur ambulanten, leitliniengerechten Chemotherapie, Antikörpertherapie und Hormonbehandlung alle notwendigen Zusatz- und Weiterbehandlungen für eine moderne individualisierte Brustkrebsbehandlung an. Alle Therapieentscheidungen erfolgen im Tumorboard der gynäkologischen Abteilung, bei Brustkrebs zusätzlich in enger Kooperation mit dem Tumorboard des Mammazentrums der Universität Hamburg Eppendorf.

LeistungsspektrumModernste Verfahren und patientenorientiertes Handeln

Das gesamte Spektrum der operativen und konservativen Gynäkologie ist Teil unseres Leistungsangebots in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Segeberger Kliniken. 

Diagnostik
  • Diagnostische Laparoskopie 
  • Diagnostische Hysteroskopie
  • Koloskopie (mikroskopische Untersuchung des Muttermundes)
  • Moderne Vaginal-, Abdominal- und Mamma-Ultraschalldiagnostik einschließlich Farbdopplersonographie 
  • Ultraschall-gestützte Punktion von Mammatumoren (auch Stanzbiopsie) 
  • Digitale Vollfeldmammographie
  • Mamma-MRT
  • Video-Koloskopie
  • Urethrozystotonometrie (Blasen- und Harnröhrendruckmessung)
  • Urethrozystoskopie 
Operatives Spektrum stationär
  • Laparoskopische Operationsverfahren einschließlich endoskopischer Gebärmutterentfernungen
  • Alle modernen urogynäkologischen OP-Techniken (TVT, TVT-O, retropubische Zügeloperationen (Burch), Einlage  von Netzen in das vordere und hintere Scheidengewölbe
  • Ein breites Spektrum an Operationen zur Behebung von Senkungszuständen (klassische Kolporaphien mit und ohne Gebärmutterentfernung, Fixierung der Scheide an den Ligamenta sacrospinalia (OP nach Armreich Richter), laparoskopisches Anheften des Scheidenendes am Kreuzbein mittels einer Netzeinlage)
  • Endometriumablation mit dem „Goldnetz“ zur gebärmuttererhaltenden Behandlung von Blutungsstörungen
  • Operationen an der Brust zur Behandlung gutartiger oder entzündlicher Brustveränderungen einschließlich der stanzbioptischen Sicherung unklarer Befunde
  • Anlage von Muttermundsumschlingungen oder totalen Muttermundsverschluss bei in der Schwangerschaft auftretender  oder drohender Muttermundsschwäche (Cerclage nach Shirodkar und totaler MM-Verschluss nach Saling)
  • Teilentfernung der Gebärmutter durch Bauchspiegelung
  • Gynäkologische Onkologie mit ganzheitlichen Behandlungsansätzen aus leitliniengerechter Operation sowie individualisierter Hormon-, Chemo- und Antikörpertherapie
  • Brusterhaltende Entfernung von Krebsherden in der Brust unter Verwendung einer Anzahl onkoplastischer Techniken zum Erhalt Ihrer Brustkontur werden ebenso angeboten wie Entfernungen der Brustdrüse, auch mit Wiederaufbau oder Anpassung der Gegenseite
  • Operationen an den Eierstöcken und Eileitern bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen bis hin zur kompletten „Debulking“-Operation bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs
  • Operationen am äußeren Genitale von der Entfernung krankhafter Veränderungen oder störender Vergrößerungen bis zur kompletten Entfernung des äußeren Genitales bei ausgedehntem Krebs der Schamlippen einschließlich der notwendigen deckenden Lappenplastiken
  • Entfernung der regionalen Lymphknoten von Leiste, Becken, Bauchraum oder Achselhöhle, je nach Tumor und Stadium als komplette Entfernung oder nach Darstellung des Wächterlymphknotens durch Radionuklid- und  / oder Farbstoffmarkierung
  • Radikale Gebärmutterentfernung mit den Haltebändern und den Lymphknoten im kleinen Becken und an der Hauptschlagader, je nach Befund auf laparoskopischem Weg oder über einen Bauchschnitt
Operatives Spektrum ambulant
  • Diagnostische Ausschabungen
  • Alle Formen der therapeutischen Ausschabungen in der Schwangerschaft
  • Gebärmutterspiegelungen
  • Diagnostische Bauchspiegelungen
  • Konisationen (Kegelschnitt am Muttermund)
  • Probenentnahmen am Genital und an der Brust
  • Abszessspaltungen
  • Marsupialisationen
  • Laserbehandlungen von Genitalwarzen und Zellveränderungen
  • Darstellung der Eileiterdurchgängigkeit mittels Bauchspiegelung
  • Sterilisationen durch Bauchspiegelung
  • Einsetzen von Portsystemen für die ambulante Chemotherapie
  • Entfernung einer unkomplizierten Eierstockzyste mittels Bauchspiegelung
Konservatives Spektrum stationär
  • Behandlung der schweren Eierstockentzündung
  • Behandlung von ambulant nicht beherrschbaren Genital- oder Brustentzündungen
  • Supportive Behandlung von onkologischen Folgezuständen, auch in Zusammenarbeit mit dem Palliativ Care Netzwerk des Kreises Segeberg
  • Behandlung von Erkrankungen in der Schwangerschaft, wie übermäßiges Schwangerschaftserbrechen (Hyperemesis), vorzeitige Wehentätigkeit oder Gebärmutterhalsschwäche
  • Darstellung der Eileiterdurchgängigkeit mittels Bauchspiegelung
  • Sterilisationen durch Bauchspiegelung

GeburtshilfeGeborgenheit und Wohlfühlambiente

14 Hebammen und das geburtshilfliche Ärzte- und Pflegeteam verfolgen das Prinzip der natürlichen Geburt. Mutter und Kind im Einklang ist dabei unser Ziel.

Die geburtshilfliche Abteilung ist eine gemütliche Station mit Wohlfühlambiente, apricotfarbenen Möbeln und blauen Fußböden. Hebammen, Ärzteteam und Pflegepersonal kümmern sich um Ihr Wohl als werdende Mütter und das ihrer Babys und bieten alle Verfahren der natürlichen Geburtshilfe an.
Für die Entbindung stehen drei Kreißsäle mit Entbindungsbett, Gebärhocker, einer Entbindungswanne und einer Entspannungswanne bereit. Die Hebammen bieten neben Naturheilverfahren auch die Methoden der klassischen Entspannungs- und Schmerztherapie an. Daneben steht Ihnen jederzeit auch die schulmedizinische Geburtshilfe zur Seite mit Schmerzmedikamenten, örtlichen Betäubungen oder einer patientenkontrollierten rückenmarksnahen Analgesie (PDA). 

Besondere Überwachung des Kindes

Während der Geburt wird das Kind durchgehend oder in Intervallen mit CTG oder Mikrobluttests untersucht. Als erste Klinik in Schleswig-Holstein bieten wir die Überwachung des Kindes durch eine Analyse des kindlichen EKG (STAN-CTG) an. Neben dem geplanten Kaiserschnitt besteht natürlich auch 24 Stunden am Tag und sieben Tage pro Woche die Möglichkeit, das Baby bei Notwendigkeit innerhalb weniger Minuten durch einen Notfallkaiserschnitt auf die Welt zu holen.
Der Vater oder eine andere Begleitperson können gerne bei der Entbindung dabei sein, auch bei Kaiserschnitten oder ambulanten Geburten. Sollte ein Baby nach der Geburt Hilfe benötigen, ist die intensivmedizinische Erstversorgung gesichert. Die Behandlung wird dann durch die Kollegen der Kinderklinik der Universität Schleswig Holstein, Campus Lübeck, weitergeführt. Diese übernehmen auch die kinderärztlichen Visiten, die neben einer Erstuntersuchung gegebenenfalls auch die U2 umfasst.

Stillen hat einen hohen Stellenwert

Nach der Entbindung kommen Mutter und Kind auf die geburtshilfliche Station. Hier wird Rooming-In praktiziert, das heißt, die Babys sind den ganzen Tag bei ihren Müttern im Zimmer, um sich richtig kennenlernen und aneinander gewöhnen zu können. Auf Wunsch gibt es Familienzimmer, in denen Sie gegen ein geringes Entgelt gemeinsam mit Vater und Kind die Zeit in der Klinik verbringen können.
Als babyfreundliches Krankenhaus hat Stillförderung einen hohen Stellenwert bei uns. Stillberaterinnen helfen Ihnen bei Problemen und Sorgen. Aber auch wenn Sie sich für Flaschennahrung entscheiden, erhalten Sie von uns alle Unterstützung für die Entwicklung einer liebevollen und tragfähigen Eltern-Kind-Beziehung.

Besuchen Sie unseren Kreißsaal

An jedem ersten Montag im Monat besteht ab 19 Uhr die Möglichkeit, den Kreißsaal und die Wochenstation kennenzulernen. Die Anmeldung in der Klinik sollte vier bis sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin erfolgen. Für Einzelgespräche gibt es freitagvormittags und montagmittags eine Sprechstunde. Bitte lassen Sie sich hierfür einen Termin geben.
Auch während der Schwangerschaft bieten wir Ihnen auf Zuweisung durch Ihren Frauenarzt eine differenzierte Betreuung an:

  • Nackenfaltenmessung und Erst-Trimester Screening
  • Fehlbildungsultraschall (Degum II)
  • Dopplersonographie (KV-Ermächtigung)
  • 3D-Sonographie auf Wunsch der Eltern
  • Planung von Kaiserschnitten
  • Betreuung diabetischer Schwangerschaften
  • Betreuung von Erkrankungen in der Schwangerschaft
  • Bei Beckenendlage bieten wir Ihnen eine äußere Wendung an

Sprechstunden

Sprechstunde bei Chefarzt Dr. Christian Rybakowski:
Dienstag – Donnerstag, 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag, nach Absprache
Anmeldung unter: 04551 801-1041

Anmeldesprechstunde zur Geburt:
Die Anmeldesprechstunden finden montags und freitags nach Terminabsprache statt. Bitte melden Sie sich ab der 32. SSW zur Terminvergabe fur ein Gespräch unter 04551 802-9944 oder per Mail an geburtsanmeldung@segebergerkliniken.de.

Wochenstation:
Wollen Sie mehr über die Wochenstation wissen?
Sie erreichen uns unter: 04551 801-1102

Pränatalmedizinische Sprechstunde:
Telefonische Anmeldung unter 04551 801-1041
Dienstag & Donnerstag nachmittags, Freitag nach Vereinbarung

Haben Sie Fragen an uns? Unser Hebammen- und Ärzteteam freuen sich auf Sie!
Sie erreichen uns jederzeit unter: 04551 801-1132

Stillambulanz:
Dienstag, 9:00 - 13:00 Uhr
Terminvergabe unter: 04551 304725 oder 04551 801-1041

LeistungsspektrumSicherheit und Geborgenheit

Wir sorgen dafür, dass Ihre Entbindung ein familienzentriertes Erlebnis wird. 

Dafür bieten wir folgende Leistungen an:

  • Naturheilverfahren (Akupunktur, Bachblütentherapie, Aromatherapie, Homöopathie, Fußreflexzonentherapie, Moxa)
  • Pränatalmedizinische Untersuchungen und Schwangerschaftsmitbetreuung, Ultraschall mit Farbdoppler, Frequenzanalyse und 3D-Ultraschall
  • Drei Kreißsäle mit allen Möglichkeiten aufrechter Entbindungspositionen sowie einer Entbindungs- und einer Entspannungswanne.
  • Apparative Überwachung des ungeborenen Kindes durch CTG mit Zwillingsüberwachung und integriertem maternalem Vitalmonitoring, Telemetrie, Fetale EKG-Analyse zur Überwachung (STAN-CTG)
  • Akupunktur (auch geburtsvorbereitend) 
  • Aromatherapie 
  • Bachblütentherapie 
  • Reflexzonenmassage 
  • Massage 
  • Schmerzmedikamente, örtliche Betäubungen, rückenmarksnahe Anästhesie (PDA) als Patienten-kontrollierte PDA, „walking PDA“
  • Rooming-In und Familienzimmer, Stillförderung
  • Zertifiziertes babyfreundliches Krankenhaus
  • Familienzentrum Segeberg

KreißsaalWir sind auf Ihre Wünsche eingestellt

In drei Kreißsälen werden Sie von Hebammen und medizinischen Teams so betreut, dass Sie eine Geburt nach Ihren Vorstellungen erleben.

Unser Kreißsaalbereich umfasst drei Kreißsäle, einen Aufnahme- oder Vorwehen-Raum, den Ultraschall der pränatalmedizinischen Ambulanz sowie einen Raum für die Versorgung Neugeborener. Es stehen zwei Entbindungswannen, eine Gebärwanne und ein Entspannungsbad zur Verfügung. Im Kreißsaalbereich verfügen wir über alle Möglichkeiten der apparativen Überwachung des ungeborenen Kindes (CTG mit Zwillingsüberwachung und integriertem maternalem Vitalmonitoring, Telemetrie, CTG mit Analyse des kindlichen EKG (STAN-CTG), Ultraschall mit Farbdoppler, Frequenzanalyse und 3D-Ultraschall). Für den Fall eines Notfallkaiserschnittes direkt im Kreißsaalbereich sind die Räumlichkeiten so ausgestattet, dass wir das Baby schnellstmöglich auf die Welt holen können.

Enge Kooperation

Sollte ein Baby nach der Geburt Hilfe benötigen, so stehen alle Möglichkeiten einer intensivmedizinischen Erstversorgung zur Verfügung. Die Behandlung wird dann durch die Kollegen der Kinderklinik der Universitätsklinik Schleswig Holstein (UKSH), Campus Lübeck, weitergeführt. Durch die Verwendung standardisierter „Notfallrucksäcke“ ist gewährleistet, dass die versorgenden Kollegen jederzeit optimale Bedingungen hierfür vorfinden.

Babyfreundliche GeburtsklinikFür einen guten Start von Mutter und Kind

Unsere Abteilung Geburtshilfe erfüllt die international gültigen Kriterien zur Stillförderung und wurde als zweites Haus in Schleswig-Holstein 2007 von der UNICEF und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als babyfreundliches Krankenhaus  zertifiziert. Ziel der Initiative der UNICEF und WHO ist es, durch die Förderung des Stillens allen Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Idealerweise sollte hierfür in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich sowie bis zu zwei Jahren in Verbindung mit einer angepassten Beikost weiter gestillt werden. Um den Eltern mit den Neugeborenen dies zu ermöglichen, wird ein ganzes Bündel an Maßnahmen bereits in der Geburtsklinik eingeleitet, damit die Bindung zwischen Mutter und Kind, aber auch zwischen den Vätern und ihren Kindern, intensiviert wird. Von dieser besseren Bindung profitieren dann auch Kinder, die aus verschiedenen Gründen mit Formulanahrung gefüttert werden müssen.

Geburtsstätten, welche die international gültigen Kriterien zur Stillförderung entsprechend der Initiative einhalten, werden mit dem WHO/UNICEF-Label „babyfreundliche Geburtsklinik“ ausgezeichnet.

HebammenHilfe vor und nach der Geburt

Bei Beschwerden während der Schwangerschaft, wie z. B. Schmerzen oder einsetzende Wehen, haben Sie Anspruch auf die Hilfe einer Hebamme. Im Wochenbett und bis zu acht Wochen nach der Geburt begleiten die Hebammen Sie ebenfalls gerne. Diese Leistungen werden von der Krankenkasse übernommen.

Weitere Informationen, unter anderem zu Eltern- und Geburtsvorbereitungskursen, erhalten Sie auf der Homepage der Beleghebammen Bad Segeberg oder im Kreißsaal unter 04551 801-1132.

FamilienzentrumBei uns finden Sie zahlreiche Angebote und Informationen rund um die Themen Schwangerschaft und Geburt

Erlernen Sie z. B. Atem- und Entspannungsübungen und bereiten Sie sich – gern auch mit Ihrem Partner – körperlich und geistig auf die Geburt Ihres Kindes vor. Oder entspannen Sie sich während der Schwangerschaft bei einer ayurvedische Schwangerenmassage. 

Wir unterstützen Sie nach der Geburt bei der Rückbildungsgymnastik, der Säuglingspflege, der Babymassage, der Trageschule, dem Breikochkurs sowie dem Baby- und Kleinkinderschwimmen. Informieren Sie sich in unserer Hebammensprechstunde und tauschen Sie sich im Still-Café mit anderen aus.

Wir freuen uns darauf, Sie willkommen zu heißen!

TeamDas Team der Gynäkologie und Geburtshilfe

Damit Sie wissen, mit wem Sie es während Ihres Aufenthalts bei uns zu tun haben, stellen wir Ihnen unsere Ärzte gerne vor.

Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe
Dr. med. Christian Rybakowski
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Sekretariat Gynäkologie
Petra Apel-Hübner
Chefarztsekretärin
Leitende Oberärztin
Dr. med. Inka Buttge
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Onkologie
Oberärztin
Dr. med. Christiane Rautmann
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe